Die Mitarbeiter des Beratungszentrums stehen Menschen in besonderen Lebenslagen zur Seite und tragen außerdem dazu bei, all diejenigen zu erreichen, die zwar Hilfe benötigen, sich aber aus eigener Initiative nicht melden bzw. dies nicht richtig einschätzen können. Selbstverständlich setzen sich die Mitarbeiter des Zentrums bei Bekanntwerden einer Hilfebedürftigkeit mit den Hilfesuchenden unverzüglich in Verbindung.

Das Beratungszentrum des Sozialkompass Nassau e.V. bietet Lebensberatung und hilft aufklärend bei Fragen im Zusammenhang mit dem komplexen Sozial- und Betreuungsrecht.

Das Beratungsbüro passt die Inhalte seiner Arbeit fortlaufend an den Bedarf der Hilfesuchenden an und unterstützt, soweit erforderlich, die Vermittlung an geeignete Netzwerkpartner des Sozialkompasses oder an zuständige Institutionen.

Wir unterstützen die Hilfesuchenden umfassend bei der Erledigung ihrer Korrespondenz bei gleichzeitiger Wahrung des Datenschutzes. Dazu gehören u. a. das Lesen und kognitive Umsetzen von Anfragen, die Beantwortung von Anfragen, das Ausfüllen von Formularen der Arbeitsagenturen, der Gemeinde-, Verbandsgemeinde- und Kreisverwaltung, sowie von weiteren öffentlich rechtlichen Körperschaften. Wir verstehen uns dabei durchaus als Schreibbüro für die Hilfesuchenden. Zusätzlich ermöglichen wir Ihnen auch Fahrten zu entsprechenden Einrichtungen und begleiten Sie, wenn immer erforderlich.

Dem derzeitigen allgemeinen Trend in der Alters- und Kinderarmut wollen wir in unserer Region durch Aufklärung und Beratung entgegenwirken. Es sollen jedoch auch die Menschen nicht vergessen werden, die durch Unfall, Krankheit oder familiäre Umstände in schwierige Lebenssituationen geraten sind; dies gilt insbesondere für Alleinerziehende.

Alles läuft unter dem Motto und im Sinne von unserem Ehrenbürger Günter Leifheit:

„es muss den Menschen dienen“

 

Wir werden auch zukünftig in unseren Räumen durch Fachvorträge verstärkt informieren und aufklären. Vorgesehene Themen sind hier u. a. barrierefreies Wohnen, Brandschutz, Ernährung und Gesundheit im Alter, Medikamentenmissbrauch sowie Aufklärung/ Vorbeugung von Alterskriminalität.

 

Bitte besuchen Sie uns auch auf
facebook

Datenschutz